Nähmaschinen gebraucht kaufen

Der ein oder andere wird es sicherlich kennen: Das monatliche Budget ist nicht immer ausreichend, um sich die neusten Geräte für sein Hobby zuzulegen. Hinzu kommt, dass die alte Nähmaschine langsam schlapp macht oder nicht mehr den Ansprüchen genügt, die man an seine kreativen Arbeiten stellt. Eine Möglichkeit, der man sich nun vor dem nächsten Gerät gegenübersteht, ist der Kauf einer gebrauchten Nähmaschine. In diesem Ratgeber zeigen wir Dir, ob sich der Kauf einer gebrauchten Nähmaschine lohnt und welche Kriterien beachtet werden sollten.

Soll ich eine gebrauchte Nähmaschine kaufen?

Gebrauchte NähmaschineGrundsätzlich ist der Kauf von gebrauchten Nähmaschinen mit einem Risiko verbunden: Häufig kann man das Gerät vorher nicht antesten und man weiß auf den ersten Blick nicht, ob ein Bestandteil bereits angeschlagen ist und in naher Zukunft ausgetauscht werden muss. Die Funktionalität kann daher wie beim Neugerät einwandfrei sein, sie muss es aber nicht. Dem gegenüber steht natürlich der finanzielle Vorteil. Wer sich auf die Suche begibt und sich dabei seiner Kaufkriterien konkret im Klaren ist, kann die guten Angebote oft von den schlechten unterscheiden und wird aller Voraussicht nach ein echtes Schnäppchen erzielen können.

Im Bedarfsfall kann also der Gebraucht-Kauf einer Nähmaschine durchaus von Vorteil sein, als Käufer sollte man sich dennoch über die möglichen Risiken bewusst sein.

Wo soll ich die Nähmaschine kaufen?

Zunächst ist es erst einmal sinnvoll, sich über seine Bedürfnisse Gedanken zu machen und im besten Fall zu konkretisieren, was die nächste Nähmaschine an Funktionen beinhalten muss.  Hat man dies erledigt, dann gehen viele Käufer den ersten Schritt zur Auktionsplattform eBay, um auf ein mögliches Schnäppchen zu stoßen. Neben solchen Plattformen bieten aber auch diverse Online-Shops gebrauchte Geräte an und sofern noch ein Fachhandel in der Nähe vorhanden ist, kann auch dieser in manchen Fällen ein paar gebrauchte Nähmaschinen im Repertoire haben.

Eine weitere Option, um zu einem günstigen Preis eine gebrauchte Nähmaschine zu erstehen, bietet sich auf regionalen Trödel- und Flohmärkten. Vorteil hierbei ist, dass die dort anbietenden Händler nicht immer den richtigen Wert der Nähmaschine schätzen und man die Geräte direkt vor Ort testen kann. An dieser Stelle bietet es sich als Anfänger wenn möglich an, einen fachkundigen Freund oder Bekannten mit auf den Trödelmarkt zu nehmen, um die angebotenen Nähmaschinen besser beurteilen zu können. Nachteil solcher Trödelmärkte ist natürlich ganz klar, dass sich manche Qualitätsaspekte nicht vor Ort überprüfen lassen und die Garantielaufzeiten meistens schon abgelaufen sind.

Worauf muss ich beim Kauf achten?

Eine Nähmaschine für Anfänger

Gerade beim Kauf einer gebrauchten Nähmaschine ist es sehr empfehlenswert, auf Geräte von etablierten Marken zurückzugreifen. Dadurch ist eine recht hohe Wahrscheinlichkeit gegeben, dass im Fall einer Reparatur entsprechende Ersatzteile beim Hersteller angefragt werden können und ein Kunden-Service sich um diverse Probleme kompetent kümmern kann. Außerdem sollte man sich in diesem Zusammenhang immer darüber informieren, ob das ausgewählte Gerät noch eine Garantie besitzt.

Ebenso ein wichtiges Kaufkriterium ist der Umfang des verbliebenen Zubehörs. Nichts ist ärgerlicher, als nach dem Kauf einer gebrauchten Nähmaschine festzustellen, dass Nadeln, Bedienungsanleitungen oder spezielle Schlüssel für das Gehäuse nicht mehr vorhanden sind. Prüfe daher im Optimalfall die Nähmaschine vor Ort auf das noch enthaltene Zubehör und verhindere somit, dass Du fehlende Utensilien in Mengen nachkaufen musst und im Endeffekt die Preisersparnis durch das gebrauchte Gerät relativiert wird.

Schlussendlich ist die Funktionalität der Nähmaschine wohl das wichtigste Kaufkriterium. Auch hier bietet sich die zweite Meinung eines fortgeschrittenen Freundes an, der beispielsweise bei der Betrachtung vor Ort den Zustand der Maschine vermutlich besser einschätzen kann. Sofern die Möglichkeit besteht, bitte den Verkäufer die Nähmaschine anzuschließen und Dich selbst von der Funktionstüchtigkeit zu überzeugen. Funktioniert der Nähfuß noch einwandfrei? Laufen die Sticharten flüssig ab und ist die Nadelspannung auch in Ordnung? Wer eine Nähmaschine gebraucht im Internet kauft, der kann diese Prüfung vor Ort natürlich nicht durchführen. Bestellt man aber beispielsweise via Amazon Warehouse, dann hat man die Option des Rückversands innerhalb von 30 Tagen und kann in diesem Zeitraum die jeweiligen Kriterien ausführlich prüfen.

 


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.